Link verschicken   Drucken
 

Bildungsbereiche

In unserer Bildungsarbeit ist das Bildungsprogramm „Bildung elementar – Bildung von Anfang an“ des Landes Sachsen-Anhalt mit seinen Bildungsbereichen grundlegend. Wir haben uns im Team gemeinsam darauf verständigt, dass alle Bereiche ineinander fließen, miteinander verknüpft sind. Einige Schwerpunkte sind hier aufgeführt:

 

Mathematik

  • Bereitstellen von Materialien (didaktisches, alltägliches, natürliches)

  • Erfahrungen sammeln mit Alltagsgegenständen (Formen, Größe, Gewicht)

  • Mengen- und Längenerfahrungen (Entfernungen, Höhe, Breite, Länge) z.B. im Bauspiel, beim Experimentieren, beim Basteln

  • Zahlenfolgen (Geschirr abzählen, Legespiele, Abzählreime usw.)

  • Relationen (mehr-wenig, groß-klein), Körper vermessen

  • Erfahrungen mit Raum (Flächen, Formen, Körper) z.B. im Bauspiel, auf der Freifläche, beim Butze bauen

  • bei Musik z.B. Tanzschritte, Takt, Instrumente zählen

 

Musik

  • Anregung für die Sinne

  • Kennenlernen, Bestaunen und Wertschätzen von Musikinstrumenten

  • Gefühle durch Musik ausdrücken, erleben, teilen, wahrnehmen

  • Melodien finden, singen, nebenbei Liedtexte erlernen → Bereich Sprache

  • Rhythmus- und Taktgefühl finden, Tonleiter kennenlernen → Bereich Mathematik

  • Bewegung und Tanz, Gestik, Stampfen, Klatschen, Fingerspiele, Mundmotorik

  • Kultur, eigene Musikkultur, andere Musikkulturen kennenlernen, Lieder der Jahreszeiten und religiöses Liedgut


Natur

  • belebte und unbelebte Natur kennenlernen

  • mit allen Sinnen erfahren (barfuß laufen, im Matsch spielen dürfen, im Schnee spielen, Bäume erforschen, beobachten usw.)

  • Bewahrung der Schöpfung, Verantwortung übernehmen

  • Fragen stellen, Dingen auf den Grund gehen

  • Hypothesen aufstellen

 

Technik

  • Neugierde wecken, wie etwas funktioniert z.B. eine alte Schreibmaschine auseinanderschrauben, einen Fotoapparat u.ä. Alltagsgegenständen

  • Ideen für den Einsatz von Werkzeugen und Materialien entwickeln (an unserer Werkbank)

  • Geschicklichkeit trainieren

  • verschiedene Materialien kennenlernen, mit dem Experimentierkoffer und Experimentierkarten arbeiten

  • Zusammenhänge, Phänomene, Erfindungen, Funktionen bestaunen, errätseln, ausprobieren

  • beobachten, hantieren, vergleichen, Fehler machen, Lösungen finden

  • erkennen von Sinn- und Handlungszusammenhängen, Fachbegriffen → Bereich Sprache

 

Körper

  • alle Mitarbeiter sorgen für ein körperliches und seelisches Wohlbefinden der Kinder

  • Kinder erkennen Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Aufbau und Aussehen von Körpern

  • Essen und Trinken als sinnliche Erfahrung erleben (gemeinsam liebevoll gedeckter Tisch)

  • Wechsel von Bewegung und Entspannung durch verlässliche Rhythmen (1x wöchentlich Bewegungsbaustelle im Mehrzweckraum für jede Gruppe, nach Möglichkeit täglicher Aufenthalt im Freien)

  • Körpererfahrungen sammeln beim Schaukeln, Klettern, Rutschen, Kriechen

  • Wissen erwerben über Hygiene, Gefühle, Kleidung, Aussehen

  • Freude erleben am eigenen Körper (mit Wasser, Pflegemitteln, Ritualen)

  • soziales Verhalten (Grenzen kennenlernen, Schamgefühl, Kuscheln, Vertrauen, Neugier)

 

Darstellende Kunst/ Bildende Kunst

  • Kinder haben die Möglichkeit zum Rollenspiel, zum Tanzen, Musizieren, da in den Räumen entsprechende Verkleidungskisten und Musikinstrumente vorhanden sind

  • Bildungsbereiche Musik, Bildende Kunst, Mathematik, Sprache, Technik finden sich hier wieder, greifen ineinander

  • Kinder können ihre Lebenswelt, ihre Eindrücke, Erfahrungen ausdrücken

  • Materialien zum kreativen Arbeiten stehen bei uns in Reichweite der Kinder und sind zugänglich

  • Kinder drücken sich über kreatives Tun aus, können ihre Eindrücke darstellen, ausdrücken was sie bewegt, machen ihre Gedanken und Gefühle sichtbar

  • sie schulen ihre Auge-Hand-Koordination, ihre Feinmotorik

  • die Erzieherinnen geben den Kindern Hilfestellung, Anregungen die ergebnisoffen sind

  • Kinder entwickeln Ausdauer, Geduld, Materialkunde, Geschicklichkeit

 

Sprache

  • wir unterstützen unsere Kinder bei der Entwicklung von Ausdrucks- und Artikulationsfreude

  • Kommunikationskompetenz entwickeln

  • Sprache als Kulturgut entdecken, erleben, erfahren

  • Kinder haben verschiedene Möglichkeiten zur Sprache z.B. Bücher, Lieder, Fingerspiele, Reime, Gedichte, Zungenbrecher, Quatschgeschichten

  • Morgenkreis, Gesprächskreise

  • Austausch mit anderen Kindern, im Sozialverhalten (verbale Grenzen)

  • Körpersprache, Gestik, Symbole, Fragen stellen, diskutieren, philosophieren

  • Kennenlernen anderer Sprachen durch andere Kinder die zweisprachig aufwachsen

 

Grundthemen des Lebens

  • wir ermöglichen Kindern Spuren in der Kita von sich zu hinterlassen

  • unsere Portfoliomappen sind für die Kinder zugänglich

  • wir feiern die Feste des christlichen Jahreskreises

  • ein festes Ritual bei uns ist das Tischgebet

  • wir nutzen den Raum der Stille als Begegnungsort für Bibelgeschichten, Legearbeiten, Buchbetrachtungen, Erzählkreise

  • Bereitstellen von Literatur zu verschiedenen Themen

  • die Kinder kennen unsere Kirche, den Pfarrer, pastorale Mitarbeiter und begegnen der Gemeinde