Link verschicken   Drucken
 

Ziele der pädagogischen Arbeit

Die Ziele unserer pädagogischen Arbeit haben wir in folgenden Punkten thematisiert:

 

ICH-Stärkung

  • Persönlichkeit jedes Kindes achten

  • dem Kind Lob, Anerkennung und Ermutigung schenken, bei Mißerfolgen weiterzumachen

  • eigene Lösungswege des Kindes anerkennen

  • Möglichkeiten zum Kreativ sein, Forschen, Experimentieren, Bewegen (z.B. Bewegungsbaustelle), Musizieren und sich zurückziehen können anbieten

  • Vertrauen der Kinder in sich selbst stärken

  • eigene Potenziale und Bewußtsein für eigene Lernprozesse entwickeln

 

Gemeinschaftsfähigkeit / Beziehungsfähigkeit

  • durch Ermutigung lernen auf andere zuzugehen, zu diskutieren, die Fähigkeit einüben Kompromisse zu schließen

  • Konflikte verbal lösen, miteinander reden, einander verzeihen

  • auch teilen will gelernt sein

  • seinen Platz in der Gruppe finden und angemessen vertreten

  • Freude finden an gemeinsamer Fest- und Feiergestaltung

  • Einsicht gewinnen, dass zum friedvollen Miteinander Regeln und Absprachen eingehalten werden müssen

  • durch Sprache die Kommunikationsfähigkeit fördern

  • Freundschaften schließen

  • lernen, dass Gemeinschaft auch heißt Verantwortung für das eigene Verhalten zu übernehmen und sich für andere verantwortlich zu fühlen

  • Gemeinschaft bedeutet: sich wohlfühlen, gebraucht und geliebt werden

 

Selbstständigkeit

  • gegebene Impulse wahrnehmen und konkret ins Handeln umsetzen

  • durch Bereitstellung einer anregenden Umgebung die Eigenaktivität der Kinder herausfordern und fördern

  • durch gezieltes Beobachten den Kindern neue Anregungen, Impulse anbieten, die Themen der Kinder erkennen und aufgreifen

  • eigene Wünsche und Bedürfnisse formulieren, sie vertreten, aber auch angemessen zurückstellen können

 

Eigenverantwortung und Mitverantwortung

  • sich für die Erhaltung der Schöpfung verantwortlich fühlen, achtsam damit umgehen und sich an ihr erfreuen

  • zwischen Recht und Unrecht unterscheiden lernen

  • Menschen, gleich welcher Kultur und Herkunft, mit Achtung entgegentreten

  • Verantwortung für das eigene Handeln und Nichthandeln übernehmen