Link verschicken   Drucken
 

Was ist maßgebend für unsere Arbeit?

Woran orientieren wir uns?

Wir haben unsere soziale und pädagogische Arbeit auf ein starkes religiöses, ethisches und rechtliches Fundament gestellt. Es ist sowohl Verpflichtung als auch konkrete Orientierung für den Alltag und bewirkt eine gemeinschaftliche Identifikation mit unserer Einrichtung. Dieses Fundament ist das Resultat eines Verständigungsprozesses, an dem alle oben genannten Akteure beteiligt waren. Es beruht auf einem Konsens, welcher immer wieder hinterfragt werden muss.

 

Religiöse Grundlagen

Als katholische Einrichtung fühlen wir uns den zentralen Inhalten des Glaubens verpflichtet. Wir verstehen dieses zugleich als Bereicherung und Orientierung für unser gemeinschaftliches Leben und Arbeiten. Dazu gehört der Glaube an den Zuspruch Gottes, aus dem wir Vertrauen in das Leben gewinnen. Auch unsere Kinder lassen wir an diesem teilhaben und geben ihnen die Möglichkeit, Vertrauen in sich selbst, die Menschen und Gott zu entwickeln.

 

Ethische Grundlagen

Zu den ethischen Grundlagen unserer Arbeit zählen wir Werte und Normen, die im Leitbild unserer Kindertagesstätte und im QM-Handbuch Religion aufgeführt sind, aber auch das berufsethische Selbstverständnis aller Mitarbeiter.

 

Folgende Orientierungsgrößen bestimmen unsere Haltung und unser Handeln:

  • Achtung von Würde und Wohl des Kindes gelten für uns als unbedingte Verpflichtung

  • verantwortungsvoller Umgang mit Kindern, Eltern, uns selbst und der Schöpfung Gottes gegenüber

  • Ernstnehmen unserer Rechte als Mitarbeiter bei Fortbildungen, kollegialen Beratungen, Qualifizierungen mit der Unterstützung des Trägers

  • Fairer Umgang miteinander, selbst Fehler als Chancen der Weiterentwicklung verstehen

  • Ableitung zentraler Werte aus dem christlichen Glauben

  • berufsethisches Selbstverständnis von Mitarbeiter, Träger und Leitung

 

Gesetzliche Grundlagen

Auch als katholische Einrichtung sind wir an die gesetzlichen Vorgaben gebunden. Dazu gehören:

  • SGB VIII zusammen mit dem Bundeskinderschutzgesetz

  • SBG VIII im Zusammenhang mit SGB IX

  • Kinderförderungsgesetz

  • UN-Kinderrechtskonvention

  • UN-Behindertenrechtskonvention

  • das Bildungsprogramm des Landes Sachsen Anhalt